Onkologisches Zentrum

Prof. Dr. med. Holger Hebart

Sprecher

Prof. Dr. med. Holger Hebart

Chefarzt Zentrum für Innere Medizin
Facharzt für Innere Medizin, Hämatologie, Onkologie und Palliativmedizin, Zusatzbezeichnung Hämostaseologie

 

Die Diagnose Krebs gehört heute immer noch zu einer der häufigsten Erkrankungen in Deutschland. Derzeit erkranken jedes Jahr rund 500.000 Menschen bundesweit neu an Krebs. 

Durch den medizinischen Fortschritt der letzten Jahre konnten die Heilungsaussichten und Behandlungserfolge bei Krebs deutlich verbessert werden. Voraussetzung hierfür ist, dass die Diagnostik und Therapie der bösartigen Tumorerkrankung von Spezialisten fachübergreifend durchgeführt wird. Als zertifiziertes Onkologisches Zentrum ist das Stauferklinikum im Bereich Ostwürttemberg führend im Bereich der Krebstherapie.

Im Onkologischen Zentrum Schwäbisch Gmünd arbeiten die Fachdisziplinen der Organzentren des Stauferklinikums - Brustzentrum, Darmzentrum und Gynäkologisches Krebszentrum - eng an der Behandlung von Krebs zusammen. 

In einer wöchentlichen, interdisziplinären Tumorkonferenz wird für jeden Patienten ein individuelles Behandlungskonzept erstellt. In der Konferenz erstellen Spezialisten aus den Fachabteilungen des Stauferklinikums und externe Kooperationspartner für jeden Patienten ein individuelles Behandlungskonzept. Ziel ist es, jedem Patienten die für ihn bestmögliche Diagnostik und Therapie zuteil werden zu lassen. 

Bei der Behandlung von Krebs sehen wir am Onkologischen Zentrum Schwäbisch Gmünd stets den Menschen als Ganzes. Neben der medizinischen Behandlung ist deshalb auch die ergänzende Betreuung z.B. durch Psychoonkologen, Sozialpädagogen und Physiotherapeuten von entscheidender Bedeutung. Dazu kommt eine enge Zusammenarbeit mit Selbsthilfegruppen. 

Ziele

Ziel des Onkologischen Zentrums ist es, eine qualifizierte, umfassende und kontinuierliche Behandlung der Krebspatienten zu gewährleisten und sich zu diesem Zweck mit anderen Einrichtungen und Abteilungen, die Krebspatienten behandeln, zusammenzuschließen bzw. Kooperationen aufzubauen, um die interdisziplinäre Diagnostik, Behandlung und Nachsorge für alle Krebsarten sicherzustellen.
Als Leitbild gilt: „Der Mensch steht im Mittelpunkt“.  Das Onkologische Zentrum des Stauferklinikums dokumentiert damit eine flächendeckende, wohnortnahe, umfassende Betreuung onkologischer Patienten im ambulanten und stationären Bereich auf wissenschaftlich anerkanntem und dem jeweiligen Stand der medizinischen Forschung entsprechendem Niveau.

Zentren und Schwerpunkte

Die Säulen des Onkologischen Zentrums sind die 3 zertifizierten Zentren und die 7 Tumorentitäten mit Schwerpunktversorgung. Diese sind die maßgeblichen Träger von Diagnostik und Therapie onkologischer Patienten am Stauferklinikum. Ihre Aufgaben umfassen des Weiteren die Mitwirkung an der interdisziplinären Festlegung der individuellen Diagnostik, Therapie und Nachsorge der Patienten im Rahmen der mindestens einmal wöchentlich durchgeführten interdisziplinären Tumorkonferenz sowie Weiterleitung der patientenbezogenen Informationen zur Dokumentation unter Einbeziehung des Klinischen Krebsregisters.

Arbeitsweise

Das Lenkungsgremium tagt regelhaft einmal im Halbjahr. Es wird angestrebt, Beschlüsse einvernehmlich zu fassen. Ist dies nicht möglich, reicht die einfache Mehrheit der stimmberechtigten Mitglieder.

Der Schwerpunkt der Arbeit liegt in der:

  • Erarbeitung der langfristigen strategischen Ausrichtung in der klinischen Versorgung
  • Erarbeitung von Veranstaltungen sowie Fort- und Weiterbildungsangeboten für Ärzte, Pflegepersonal, andere onkologisch tätige Berufe und Dokumentationsassistenten, Öffentlichkeit und Patienten
  • Erarbeitung von Konzepten über Inhalte und Partner von Kooperationen in Wissenschaft, Krankenversorgung und Hochschulen, einschließlich Prävention und Komplementärmedizin
  • Integration klinischer Studien entsprechend dem mit verantwortlichen Prüfärzten gemäß AMG § 40 sowie Studienbeauftragten und Studienassistenten garantierten Niveau
  • Stärkung der Patientenkompetenz
  • Integration der Palliativmedizin


Diese Inhalte bilden die Grundlage des Aktionsplanes des laufenden Jahres sowie die Basis des Jahresreviews.

Des Weiteren trifft sich das Lenkungsgremium regelhaft einmal im Halbjahr bei den interdisziplinären Mortalitäts- und Morbiditätskonferenzen.

 
Kliniken Ostalb

Stauferklinikum Schwäbisch Gmünd
Wetzgauer Straße 85
73557 Mutlangen

 
Logo DKG
 

Sprecher:

Prof. Dr. med. Holger Hebart
Chefarzt Zentrum für Innere Medizin

 
Zertifikat Onkologisches Zentrumzoom
 
 
 

Stauferklinikum Schwäbisch Gmünd - Eine Klinik der Kliniken Ostalb gkAöR und Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Ulm