Gynäkologisches Krebszentrum

Ärztliche Kooperationspartner

Ärztliche Kooperationspartner am Stauferklinikum:

Anästhesiologie
Dr. med. Trompisch, Chefarzt der Abteilung Anästhesiologie

Onkologische Therapie
Dr. med. von Abel, Zentrum für Frauenheilkunde

Onkologischer Schwerpunkt
Ärztlicher Koordinator: Dr. med. von Abel

Internistische Onkologie
Prof. Dr. med. Hebart, Chefarzt am Zentrum für Innere Medizin

Palliativmedizin
Prof. Dr. med. Hebart, Chefarzt am Zentrum für Innere Medizin

Chirurgie
Priv.-Doz. Dr. med. Mayer, Chefarzt Allgemein- und Viszeralchirurgie

Weitere ärztliche Kooperations-/Behandlungspartner:

Radiologie
Dr. med. Görner / Dr. med. Nierhoff / Wagner / Dr. med. Amann, Dr. med. Weininger
Radiologische Gemeinschaftspraxis am Stauferklinikum Schwäbisch
Gmünd
Dres. med. Hahn / Stern / Kalka , Fachärzte für Radiologie, Schorndorf

Strahlentherapie
Kooperationspartalkaner:
 Radio-Onkologie Nordwürttemberg

Behandlungspartner:
Dr. med. Ghilescu, Chefärztin der Klinik für Radioonkologie und
Strahlentherapie, Klinikum Heidenheim
Prof. Dr. med. Becker, Chefarzt der Klinik für Radioonkologie und
Strahlentherapie, Klinik am Eichert, Göppingen
Prof. Dr. med. Münter, Ärztlicher Direktor der Klinik für Strahlentherapie
und Radioonkologie, Katharinenhospital Stuttgart
Dr. med. Witucki, Chefarzt der Strahlentherapeutischen Klinik,
Diakonie-Klinikum Schwäbisch Hall

Pathologie
Dres. med. Hack / Wagner-Thiessen / Rieping, Institut für Pathologie am
Stauferklinikum Schwäbisch Gmünd

Genetische Beratung
Dr. med. Hering, Praxis für Humangenetik und Prävention, Stuttgart

Urologie
Prof. Dr. med. Jung, Chefarzt Urologie an der St. Anna-Virngrund-Klinik,
Ellwangen

_________________________________________________________________

 
Kliniken Ostalb

Stauferklinikum Schwäbisch Gmünd
Wetzgauer Straße 85
73557 Mutlangen

Leiter:
Dr. med. Erik Schlicht
Chefarzt Zentrum für Frauenheilkunde und Geburtsmedizin

07171/701-1802
07171/701-1809


erik.schlicht@kliniken-ostalb.de


 
 
 

Stauferklinikum Schwäbisch Gmünd - Eine Klinik der Kliniken Ostalb gkAöR und Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Ulm