Wirbelsäulenzentrum

Verschleiß der Wirbelsäule

Schwerer Verschleiß der Lendenwirbelsäulezoom
Schwerer Verschleiß der Lendenwirbelsäule

Altersbedingt weist jeder Mensch über 30 Jahre Verschleißerscheinungen an der Wirbelsäule auf. In ihrer Art und vor allem Ausprägung sind diese jedoch sehr unterschiedlich und müssen nicht automatisch zu Beschwerden führen. Neben altersbedingten Ursachen können Verschleißerscheinungen auch auf andere Faktoren zurückzuführen sein. Schwere körperliche Arbeit oder eine schwache Muskulatur im Rückenbereich sind ebenso zu nennen wie Verformungen der Wirbelsäule, Knochenerkrankungen oder Übergewicht.

Eine der "populärsten" Auswirkungen von Abnutzungserscheinungen ist der Bandscheibenvorfall. Dabei tritt Bandscheibengewebe aus der geschädigten Bandscheibe aus und drückt auf die Rückenmarknerven. Schmerzen und eine eingeschränkte Bewegungsfähigkeit sind die Folge. Die Behandlungsmöglichkeiten für Bandscheibenvorfälle im Stauferklinikum umfassen konservative Therapieformen (z.B. mit Physiotherapie), CT-gesteuerte Infiltrationen ebenso wie operative Eingriffsmöglichkeiten. In der Regel wird mit dem Operationsmikroskop in mikrochirurgischer Technik besonders schonend und mit maximaler Sicherheit für den Patienten operiert. Abhängig vom Befund kommen aber auch andere konventionelle, minimalinvasive, endoskopische oder percutane Techniken zum Einsatz.

Die verschleißbedingte Schädigung der knöchernen Wirbelsäulensegmente hat häufig eine so genannte degenerative Instabilität der Wirbelsäule zur Folge. Betroffene leiden unter starken Rückenschmerzen, die durch bestimmte Bewegungen ausgelöst werden. Damit einher geht oft auch ein heftiger Klopf- und Druckschmerz an der Wirbelsäule. Verschieben sich einzelne Wirbelkörper aufgrund der Abnutzung von Bandscheiben und Wirbelgelenken, kann es zudem zu einer Einengung des Wirbelkanals kommen (so genannte Spinalkanalstenose). Auch diese Einengung kann zu heftigem Bewegungsschmerz des Rückens und zudem zu einem in die Beine ausstrahlenden Schmerz führen. Durch eine operative Wirbelkanalerweiterung kann dieser wirksam behandelt werden.


 
Kliniken Ostalb

Stauferklinikum Schwäbisch Gmünd
Wetzgauer Straße 85
73557 Mutlangen

 
 
 

Stauferklinikum Schwäbisch Gmünd - Eine Klinik der Kliniken Ostalb gkAöR und Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Ulm