Wirbelsäulenzentrum

Dynamische Stabilisierung der Lendenwirbelsäule

Dynesis-Modell
Dynesis-Modell

Die Indikation zur sogenannten dynamischen Stabilisierung sehen wir bei schmerzhaften Wirbelgelenken. Durch deren Entlastung können die Schmerzen beseitigt werden.

Durch Schrauben und elastische Kissen (Dynesis), die zwischen die Schrauben eingebracht werden, kann die Wirbelsäule gestützt und entlastet werden. Hierbei bleibt die Beweglichkeit zum größten Teil erhalten. Da überlastete Wirbelgelenke mit heftigen und zum Teil bis in die Oberschenkel ausstrahlenden Schmerzen reagieren, können auf diesem Weg die Schmerzen beseitigt werden. Zusätzlich führt die Streckung der Wirbelsäule zu einer Straffung des hinteren Längsbandes und hat so auch einen positiven Effekt bei Bandscheibenprotrusionen (Bandscheibenvorwölbung). Die Operation wird nicht durchgeführt bei Instabilitäten sowie bei schwerer Osteoporose.

Einen großen Vorteil dieser Technik sehen wir in der Kombination mit Fusionen, um die Gefahr der Anschlussinstabilität zu verringern.


 
Kliniken Ostalb

Stauferklinikum Schwäbisch Gmünd
Wetzgauer Straße 85
73557 Mutlangen

 
 
 

Stauferklinikum Schwäbisch Gmünd - Eine Klinik der Kliniken Ostalb gkAöR und Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Ulm