Wirbelsäulenzentrum

Bandscheibenprothesen

Bandscheibenprothesen an der Lendenwirbelsäule

Leiden Patienten auch nach einer Bandscheibenoperation noch unter starken Rückenschmerzen, besteht in bestimmten Fällen die Möglichkeit, mit einer Bandscheibenprothese (Modell M6, Maverick, Prodisc L, Prodisc C, Prestige) Abhilfe zu schaffen. Dies ist vor allem bei jüngeren Patienten bis etwa 45 Jahre angezeigt, bei denen der Schmerz eindeutig von der erkrankten Bandscheibe ausgeht (discogener Schmerz an Hals- und Lendenwirbelsäule). Während bei "herkömmlichen" versteifenden Eingriffen in den Folgejahren häufig die angrenzenden Segmente der Wirbelsäule in Mitleidenschaft gezogen werden, bringt der Einsatz von künstlichem Bandscheibenersatz in solchen Fällen im Allgemeinen sehr gute Langzeitergebnisse mit sich.

 

Bandscheibenprothese an der Lendenwirbelsäulezoom

Bandscheibenpro - these an der Lendenwirbelsäule

 

Bandscheibenprothesen an der Halswirbelsäule

An der Halswirbelsäule werden Bandscheibenprothesen bis zum 65. Lebensjahr implantiert, da hier die Knochenqualität keinen so großen Einfluss auf das Operationsergebnis hat. Die Ergebnisse sind - wie die Ergebnisse der Versteifungsoperationen an der Halswirbelsäule - sehr gut. Dabei bieten Prothesen jedoch den Vorteil, dass die Nachbarsegmente nicht überlastet werden.


Beim Einsatz einer Bandscheibenprothese wird von vorne die Bandscheibe komplett entfernt und durch die Prothese ersetzt. Der Chefarzt des Wirbelsäulenzentrums am Stauferklinikum verfügt seit dem Jahr 2000 über breite Erfahrungen auf dem Gebiet der Bandscheibenprothesen.


Bandscheibenprothese an der Halswirbelsäule zoom

Bandscheibenpro- these an der Halswirbelsäule

 
 
Kliniken Ostalb

Stauferklinikum Schwäbisch Gmünd
Wetzgauer Straße 85
73557 Mutlangen

 
 
 

Stauferklinikum Schwäbisch Gmünd - Eine Klinik der Kliniken Ostalb gkAöR und Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Ulm