Zentrale Radiologische Abteilung

Computertomographie (CT)

Computertomograph

Die Computertomographie ist eine spezielle Form der Röntgenuntersuchung. Hier werden mit Hilfe einer sich kreisförmig um den Körper drehenden Röntgenröhre und eines Computers detailgetreue Querschnittsbilder der zu untersuchenden Körperregion erzeugt, auf denen die Organe überlagerungsfrei dargestellt sind.

Bei der Untersuchung liegt man auf einer bequemen Liege, die sich schrittweise durch einen ca. 80 cm weiten Ring bewegt. Somit eignet sich das Verfahren auch gut bei Patienten mit Platzangst. Zudem befinden sich während der gesamten Untersuchung entweder der Arzt oder die Assistenzkräfte in Ihrer unmittelbaren Nähe.

Die Untersuchungszeit für eine einzelne Aufnahmeserie beträgt wenige Sekunden, die gesamte Untersuchung dauert etwa 5 bis 15 Minuten.

Bei einigen Untersuchungen ist es notwendig, Ihnen ein Kontrastmittel in eine Armvene zu spritzen. Dieses Kontrastmittel ist jodhaltig und in der Regel gut verträglich. Es verteilt sich sehr rasch im Blutkreislauf und wird innerhalb weniger Stunden mit dem Urin vollständig aus Ihrem Körper ausgeschieden.

Bei der Untersuchung des Bauchraumes muß ca. 2 Stunden vor der Untersuchung ein Kontrastmittel getrunken werden. Um Wartezeiten zu vermeiden, können Sie bei ambulanten Untersuchungen dieses auch gerne schon am Tag vor der Untersuchung bei uns abholen und mit dem Trinken bereits zuhause beginnen.

Wir verwenden die modernste Weiterentwicklung der Computertomographie, die Spiral-CT. Dabei dreht sich die Röntgenröhre spiralförmig kontinuierlich um den Patienten, wobei größere Körperabschnitte wie z.B. der Thorax oder das Abdomen fortlaufend dargestellt und gegebenenfalls dreidimensionale Bilder aufgebaut werden können. So erhält man ein genaueres Bild über die Lage eines Krankheitsherdes in Bezug auf andere Organe. Durch die kurze Untersuchungszeit sind auch Einsätze in Notfällen bei schwerkranken und schwerverletzten Patienten möglich.

Neben der Diagnostik dient die Computertomographie der Steuerung von Eingriffen wie z.B. der Sympathikolyse oder der Abszeßdrainage (siehe “interventionelle Radiologie“).



CT
 
Kliniken Ostalb

Stauferklinikum Schwäbisch Gmünd
Wetzgauer Straße 85
73557 Mutlangen

Sekretariat Stauferklinikum:
Petra Brunner

07171 / 701-1501
07171 / 701-1509


Sekretariat Radiologische Praxis und Kernspin:
Aldina Hodzic

07171 / 701 - 1563
07171 / 777010
07171 / 777012


Sekretariat Screening:
Silvia Bühler-Czaker
Susanne Büttner

07171 / 701 - 1582
07171 / 701 - 1589


Sprechzeiten:
Montag und Dienstag
08:00 – 12:00 Uhr
14:00 – 17:00 Uhr
Mittwoch, Donnerstag, Freitag
08:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 17:00 Uhr

Anmeldung:
07171 / 701-1511

Anmeldung Kernspin:
07171 / 701-1542


 
 
 

Stauferklinikum Schwäbisch Gmünd - Eine Klinik der Kliniken Ostalb gkAöR und Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Ulm