Zentrum für Innere Medizin

Palliativmedizin

Team

Palliativ-Teamzoom

 Auf der Palliativstation am Stauferklinikum arbeitet ein interdisziplinäres Team unter der Leitung von Chefarzt Prof. Dr. med. Holger Hebart und der pflegerischen Gruppenleitung Cornelia Becker.

Unser Palliativteam besteht aus ärztlichem und pflegerischem Fachpersonal aus den Bereichen Schmerztherapie, Physiotherapie, Psychologie, Kunst-, Aroma und Musiktherapie, Seelsorge, Sozialarbeiterinnen und den Mitarbeiterteams der SAPV und Brückenpflege.

Die enge Zusammenarbeit dieser unterschiedlichen Berufsgruppen gewährleistet eine besonders intensive und individuelle Betreuung der Patienten. Durch die interdisziplinäre Betreuung auf unserer Palliativstation ist demzufolge nicht nur eine kompetente Schmerztherapie und Symptomkontrolle möglich, sondern auch eine umfassende psychosoziale Unterstützung von Patienten und deren Angehörigen.

Unsere palliativmedizinische Tätigkeit am Stauferklinikum zeigt uns, dass auch unheilbar Kranke ein Leben bis zuletzt leben können und für lebenswert erachten, wenn wir für die Patienten bis zuletzt da sind, ihnen realistische Hoffnung geben und sie nicht alleine lassen.

In Anlehnung an Cicely Saunders, der Begründerin der Palliativmedizin in Großbritannien, lassen wir uns bei unserer Arbeit von folgendem Grundsatz leiten: "Sie sind uns wichtig, weil Sie eben Sie sind. Sie sind bis zum letzten Augenblick ihres Lebens wichtig. Wir werden alles tun, damit Sie nicht nur in Ruhe sterben, sondern auch bis zuletzt leben können."


 
Kliniken Ostalb

Stauferklinikum Schwäbisch Gmünd
Wetzgauer Straße 85
73557 Mutlangen

Chefarzt
Prof. Dr. med. Holger Hebart

Leitende Ärztin
Dr. med. Heidrun Stumme
Fachärztin für Innere Medizin, Internistische Onkologie, Palliativmedizin

07171 / 701 - 1302

holger.hebart@kliniken-ostalb.de


Pflegerische Stationsleitung:
Cornelia Becker
Krankenschwester, Weiterbildung in Palliative Care und Onkologiefachpflege

07171 / 701 - 2011

 
 
 

Stauferklinikum Schwäbisch Gmünd - Eine Klinik der Kliniken Ostalb gkAöR und Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Ulm