Zentrum für Innere Medizin

Geriatrischer Schwerpunkt

Dr. Stefan Waibel

Leitender Arzt:

Dr. med. Stefan Waibel
Facharzt für Innere Medizin,Gastroenterologie und Klinische Geriatri, Notfallmedizin

stefan.waibel@kliniken-ostalb.de


 

Interdisziplinäres Team

Das Team des Geriatrischen Schwerpunktes besteht aus Ärzten, Geriatrieschwestern, Ergotherapeuten, Logopäden und Sozialberatung. Eng zusammengearbeitet wird außerdem mit der physiotherapeutischen Abteilung.

Eines der Hauptziele ist die umfassende Verbesserung der stationären Behandlung älterer Menschen zur Wiederherstellung der Gesundheit und Vermeidung bzw. Verminderung von Pflegebedürftigkeit.

Pflegedienst

Ansprechpartner:

Geriatrieschwester Miriam Fromage-Büttner
 07171/701-3044
miriam.fromage-buettner@kliniken-ostalb.de

Geriatrieschwester Waltraud Baum
07171/701-3045
waltraud.baum@kliniken-ostalb.de

Geriatrieschwester Monika Hübsch
07171/701-3045
monika.huebsch@kliniken-ostalb.de

Geriatrieschwester Renate Schüle
07171/701-3040
renate.schuele@kliniken-ostalb.de

Geriatrieschwester Diana Rieg
07171/701-3040
diana.rieg@kliniken-ostalb.de



Geriatrisches Assessment (umfassende Bestandsaufnahme, was kann der Patient). Dies beinhaltet Erhebung des Barthel-Index, Beweglichkeitsteste (Tinetti-Test, Timed up and go Test), Teste zu geistig kognitiven Fähigkeiten, wie z. B. den Mini-Mental-Status nach Folstein.

Beurteilung der weiteren Versorgung

  • Organisation und Überleitung an ambulante Dienste und Sozialstationen
  • Hilfsmittelverordnung, -erprobung, -organisation, ggf. Absprache mit den ambulanten Diensten
  • Pflegeanleitung von Patienten/-innen und deren Angehörigen
  • Schulung bezüglich Ernährungssonden sowie Organisation der speziellen Sondennahrung für zuhause
  • Inkontinenzberatung


Sozialberatung

Ansprechpartner:

Dipl. Sozialpädagogin Gabriele Pall
07171/701-3042
gabriele.pall@kliniken-ostalb.de

Dipl. Sozialarbeiterin Bettina Kainzbauer
07171/701-3043
bettina.kainzbauer@kliniken-ostalb.de


Der Sozialdienst des Geriatrischen Schwerpunktes berät Patienten und deren Angehörige in sozialen und sozialrechtlichen Fragen sowie in Fragen der Versorgung im Anschluss an den Krankenhausaufenthalt.

Er unterstützt bei der Bewältigung von Problemen, die im Zusammenhang mit der Erkrankung oder deren Folgen stehen.

Die Klärung und Sicherstellung weiterer Versorgung nach Krankenhausentlassung findet dabei in enger Zusammenarbeit mit Kostenträgern und externen Institutionen wie Pflegeheimen, ambulanten Diensten und Rehaeinrichtungen statt.

In Beratungsgesprächen werden auch finanzielle Ansprüche von Sozialleistungen geklärt und entsprechende Anträge gestellt.

Bei Bedarf werden gesetzliche Betreuungen angeregt.

Ergotherapie

Ansprechpartner:

Vera Stütz
 07171/701-3051

Simone Fuchsloch
07171/701-3051

Simone Stein
07171/701-3051


ergotherapie.gd@kliniken-ostalb.de

Ergotherapie
  • Befundung des Patienten durch Tests
  • Angehörigenberatung
  • Beratung und Training im Gebrauch von Hilfsmitteln
  • Training von Alltagsaktivitäten (Wasch-, Anzieh- und Esstraining) zur Erlangung von persönlicher, häuslicher und beruflicher Selbständigkeit
  • Wahrnehmungstraining nach Affolter
  • Funktionelle Behandlung nach Affolter-, Perfetti- und Bobath-Konzept
  • Feinmotoriktraining, z. B. Schreibtraining
  • Aktivierung kognitiver und neuropsychiologischer Funktionen, z. B. Aufmerksamkeit, Gedächtnis, Orientierung, räumlich-konstruktive Wahrnehmung und Konzentration
  • Visuelles Training bei zentralen Sehstörungen
  • Computergestütztes Training, z. B. bei Störung von Gedächtnis, Konzentration, Reaktion, Visuomotorik

Logopädie

Ansprechpartner:

Katrin Hanz
07171/701-3055

Logopädisch behandelt werden Patienten mit:

  • Aphasie (hirnorganisch bedingte Sprachstörung)
  • Sprechapraxie (Störung von Sprechfluss und –ablauf)
  • Dysarthrie/Dysarthrophonie (neurologisch bedingte Sprech- und/oder Stimmstörung)
  • Dysphagie (neurologisch bedingte Schluckstörung)
 
Das Team des Geriatrischen Schwerpunktszoom
 
 

Altersmedizin

Geriatrie bedeutet Altersmedizin – Medizin für ältere Menschen, die in ganz besonderem Maß durch mehrere Krankheiten gleichzeitig (Multimorbidität) in ihrer Selbständigkeit bedroht sind.

Im Rahmen des Geriatriekonzeptes des Landes Baden-Württemberg wurde am Stauferklinikum der Geriatrische Schwerpunkt für den Ostalbkreis eingerichtet.

Zu den häufigsten Erkrankungen, die im Geriatrischen Schwerpunkt mitbehandelt werden, gehören Schlaganfälle, Knochenbrüche (vor allem Schenkelhalsfrakturen) meistens nach Sturz, Gefäßerkrankungen, oft im Rahmen eines Diabetes mellitus, Amputationen sowie neurologische Erkrankungen wie etwa Morbus Parkinson, Demenz oder Depressionen.


 
Kliniken Ostalb

Stauferklinikum Schwäbisch Gmünd
Wetzgauer Straße 85
73557 Mutlangen

Sekretariat:

Daniela Köder
Stefanie Köngeter

07171 / 701 - 1207

07171 / 701 - 1209
07171 / 701 - 1219


 
 
 

Stauferklinikum Schwäbisch Gmünd - Eine Klinik der Kliniken Ostalb gkAöR und Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Ulm