Zentrum für Innere Medizin

Diabetologischer Schwerpunkt

Dr. Lars Becker

Leitender Arzt

Dr. med. Lars Becker
Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie

 

Das Stauferlinikum ist DMPKlinik für Typ1 und Typ2 Diabetes und deckt  das gesamte Spektrum klinischer stationärer Diabetesbehandlung ab:

  • Erstmanifestation von Typ 1 Diabetes
  • Ersteinstellung auf Insulinpumpentherapie
  • „Brittle“ Diabetes
  • Patienten mit schwerer Insulinresistenz
  • Patienten mit ungeklärten und gehäuften Hypoglykämien
  • Null-Bock-Patienten und Patienten mit Akzeptanzproblemen
  • Patienten mit Essstörungen
  • Patienten mit schwerwiegenden Folgeschäden
  • Geriatrische und andere Patienten, bei denen eine ambulante Behandlung und Schulung nicht möglich ist
  • Patienten mit diabetischem Fußsyndrom, die sich für konservative Therapie eignen.
 

Team

Team des Diabetologischen Schwerpunktszoom

Leitender Arzt Dr. med.Lars Becker
Hildegard Holz, Diabetes Beraterin - DDG
Anita Elser, Diabetes Beraterin - DDG
Silke Kallert-Saam, Diabetes Assistentin - DDG, Dipl.öc.troph
Stefanie Ahrens, Dipl.-Psychologin, Psychol. Psychotherapeutin (VT)
Monika Förster-Grangé, Staatl. gepr. Podologin
Sigrid Theiner, Staatl. gepr. Podologin
Gisela Kriso und Team, Diätassistentinnen

 

 

Diagnostik und Kooperation innerhalb des Klinikums

1. Wir führen die kontinuierliche Glucosemessung mit dem System iPro TM 2 der Firma Medtronic durch. Bei Insulinpumpenpatienten führen wir die Sensorunterstützte Pumpentherapie (SUP) (Pumpe Paradigm VEO mit MiniLink REAL-Time Transmitter(Transmitter auch leihweise)) durch.

2. Durch Kooperation innerhalb des Zentrums für Innere Medizin - insbesondere mit den Schwerpunkten Angiologie, Kardiologie, Geriatrie, Gastroenterologie - können alle internistisch wichtigen Fragestellungen im Zusammenhang mit Diabetes mellitus sehr gut abgeklärt werden.

3. Die Kooperation mit der Klinik für Geburtshilfe erlaubt die gute und reibungslose Zusammenarbeit bei Fragen schwangerer Diabetikerinnen.

4. Durch Kooperation mit der Radiologischen Abteilung, der Klinik für Orthopädie, Unfall- und Wirbelsäulenchirurgie sowie der Allgemein- und Viszeralchirurgie lassen sich weitere sowohl diagnostisch als auch therapeutisch wichtige Fragen für Diabetesmellitus-Patienten bearbeiten.

Diabetes-SchulungsZentrum Schwäbisch Gmünd e.V.

Durch die enge Zusammenarbeit mit dem Diabetes-SchulungsZentrum Schwäbisch Gmünd e.V. wird sichergestellt, dass stationäre und ambulante Patienten zeitnah geschult werden und damit der stationäre Aufenthalt auf ein notwendiges Minimum reduziert werden kann. 

Die Curricula der Schulungsprogramme sind identisch und entsprechen den von der Deutschen Diabetesgesellschaft empfohlenen Leitlinien. Mehrere Mitglieder des Diabetes-Schulungsteams der Klinik arbeiten auch im Diabetes-SchulungsZentrum Schwäbisch Gmünd e. V. als Lehrkräfte mit. 


Diabetes und Ernährung

Kohlehydratbetonte Kost hat in den letzten Jahren die Kostempfehlung für Menschen mit Diabetes mellitus beherrscht. Als neuen Weg geht unser Team die Beratung in Richtung „mediterrane Kost“ Index“.

Dabei handelt es sich um eine Kost mit niederglylämischem Index, welche im deutschen Sprachraum von Dr. Worm unter dem Akronym LOGI Kost bekannt wurde. (LOGI für Low Glycemic and Insulinemic). Die Idee steht allgemein dafür, eine Kostform zu wählen, welche einen niedereren glykämischen Index und eine niedrig-glykämische Last aufweist. Die "LOGI-Kost“ ist seit einigen Jahren am Stauferklinikum für Patienten erhältlich.

Diabetes und Schwangerschaft

Beim Gestationsdiabetes handelt es sich um eine in der Schwangerschaft zum ersten Mal erkannte Zuckerstoffwechselstörung bei der es oft zu übergewichtigen Neugeborenen kommt (Fachbegriff: "makrosome Neugeborene").

Die Diagnostik hierfür wurde in der vergangenen Zeit international präzisiert und abgesprochen. In den Leitlinien zu Diagnostik und Therapie dieser Zuckerregulationsstörung wird aber auch deutlich: Nicht nur der Blutzucker, sondern auch das Körpergewicht der Mutter vor der Schwangerschaft und die Gewichtszunahme während der Schwangerschaft sind wichtig. Zudem gibt es zahlenmäßig mehr makrosome Neugeborene bei Müttern, die gar keine Zuckerstoffwechselstörung haben, sondern oft nur übergewichtig sind. 

 
Kliniken Ostalb

Stauferklinikum Schwäbisch Gmünd
Wetzgauer Straße 85
73557 Mutlangen

Leitender Arzt:
Dr. med. Lars Becker
Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie

lars.becker@kliniken-ostalb.de


Sekretariat:
Daniela Köder
Stefanie Köngeter

07171 / 701 - 1207

07171 / 701 - 1209
07171 / 701 - 1279 


 

 
 
 

Stauferklinikum Schwäbisch Gmünd - Eine Klinik der Kliniken Ostalb gkAöR und Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Ulm