Klinik für Frauenheilkunde

Naturheilverfahren

Insbesondere bei chronischen Erkrankungen werden erfolgreich alternative Therapiekonzepte eingesetzt. Im Gegensatz zum krankheitsorientierten Ansatz der "konventionellen" Medizin (Organerkrankung - Therapie (z. B. Operation mit Organsanierung oder-entfernung)) wird der naturheilkundlliche Ansatz durch die sogenannte ganzheitliche Sichtweise bestimmt. Das Organ wird in seinem Zusammenspiel im Gesamtorganismus gesehen, die Organerkrankung als Funktionsstörung von organübergreifenden Systemen.
In den naturheilkundlichen Konzepten stehen die Selbstheilungskräfte des Körpers im Mittelpunkt. Ein gesunder menschlicher Organismus kann schädigende Außenreize problemlos abwehren. Erst wenn diese Mechanismen der Selbstheilung nachhaltig gestört sind, kommt es zur Erkrankung, wobei dann schon kleine Auslöser große Wirkung haben können.
In der naturheilkundlichen Sichtweise handelt es sich bei Krankheit also um eine Funktions- und Regulationsstörung des Organismus. Folglich versuchen die naturheilkundlichen Behandlungskonzepte, die Selbstheilungskräfte zu steigern und das harmonische Zusammenspiel der verschiedenen Funktionskreise zu ermöglichen. Die moderne Medizin hat eine fast unüberschaubare Vielzahl an alternativen Therapiekonzepten hervorgebracht. Diese sind mehr oder weniger gut untersucht worden. Von vielen Verfahren ist eine gute Wirkung belegbar.
In der Klinik für Frauenheilkunde am Stauferklinikum Schwäbisch Gmünd werden folgende komplementärmedizinische Therapieverfahren mit gesicherter Evidenz eingesetzt:

  • Lifestyle-Konzepte (Ernährung, Sport, Entspannung)
  • Anthroposophische Medizin
  • Klassische Naturheilverfahren, insbes. Phytotherapie, Homöopathie, Akupunktur
  • Immunstimulierende Verfahren (Mistel u.ä.)
  • Orthomolekulare Medizin (Mikronährstoffe)
  • Aromatherapie
  • Physiotherapeutische Konzepte (Akupressur, Dorn-Breuß-Behandlung, Fuß-Reflexzonenmassage)

Ein Teil der Verfahren wie z. B. Akupunktur oder physikalische Verfahren werden begleitend zur operativen Therapie in der Phase der Rekonvaleszenz eingesetzt. Das komplette Spektrum der naturheilkundlichen Verfahren wird bei Patientinnen mit chronischen Erkrankungen durchgeführt wie z. B. chronische Unterbauchschmerzen, Sterilität oder maligne Tumorerkrankungen.

 
Kliniken Ostalb

Stauferklinikum Schwäbisch Gmünd
Wetzgauer Straße 85
73557 Mutlangen

Chefarzt
Dr. med. Erik Schlicht
Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe

erik.schlicht@kliniken-ostalb.de

07171 / 701 - 1802
07171 / 701 - 1809

Akupunkturzoom
 
 
 

Stauferklinikum Schwäbisch Gmünd - Eine Klinik der Kliniken Ostalb gkAöR und Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Ulm